2011

Lokalkompass 12.12.2011


Quelle: Rheinbote 30.11.2011

img038_2.jpg

Lokalkompass 26.11.2011


Quelle: Rheinbote 10.11.2011

img034.jpg

Lokalkompass 06.11.2011


Quelle: Rheinbote 02.11.2011

Info zum Titularfest 2011

RB2_11_11.gif

Quelle: Rheinbote 26.10.2011

Tag der offenen Tür 2011

img033_2.jpg

Lokalkompass 24.10.2011


Quelle: Rheinbote 07.09.2011

Bezirksjungschützentag 2011

img027_2.jpg

Lokalkompass 4.9.2011


Neue Majestäten in Unterbach

Quelle: RP 16.08.2011

Nach der großen Parade am Sonntag feierten die Unterbacher Schützen zum Ausklang ihres Festes das neue Königspaar Thomas Schmidt und Katja Schmidt, das auf Beate und Manfred Neumann folgt.

 
Viel Zuspruch für die große Parade im Stadtteil: Mehrere hundert Zuschauer bewunderten den Umzug. Foto: Christoph Göttert

Um 16 Uhr hieß es "Antreten am Schießstand in kompletter Uniform zum Königs- und Prinzenschießen". Gegen 22 Uhr begann im Festzelt die Krönung der neuen Majestäten durch den Präses der Bruderschaft, bevor eine halbe Stunde später der große Zapfenstreich eingeleitet wurde.

 

Große Tradition in Unterbach

Dass das Schützenfest eine große Tradition in Unterbach hat, zeigte sich bei der imposanten Länge der Reihe von Schützen bei der Aufsstellung zur Parade. Die Gastgeber schritten einige hundert Meter die Gerresheimer Landstraße hinab, um Schützenbrüder auf dem gesamten Düsseldorfer Umland zu begrüßen. Der Marsch des Festumzugs geriet dann zu einer bunt-fröhlichen Angelegenheit. Der letzte Wagen mit schmucken Sonnenblumen wurde von einem historischen weißen Lanz-Bulldog-Traktor gezogen.

Trotz der eindrucksvollen Größe des Schützenfestes in Unterbach hat der Verein der St. Hubertus einevergleichsweise junge Geschichte. Pate ist zwar Hubertus, der Pfalzgraf, der Einsiedler, der Bischof aus den Ardennen, der im siebten und achten Jahrhundert lebte. Und die Tradition der Schützengilden reicht in Deutschland bis ins 12. Jahrhundert zurück. St. Hubertus in Unterbach aber besteht erst seit 1870, was in der Mitgliedschaft zur Pfarrgemeinde zu Erkrath bis ins späte 19. Jahrhundert begründet liegt. 1888 wurde für die Unterbacher Schützen der Satz Gesetz: "Derjenige soll König sein, der das letzte Stück vom Vogel abschießt".

Grün und weiß gleich konservativ? Überhaupt nicht, findet Rolf Kallabis, der die Webseite des Vereins betreut und die Schützen im 21. Jahrhundert begleitet (Adresse: www.hubertus-unterbach.de). Eine Seite, die innerhalb der ersten fünf Monate seit dem Neustart dieses Jahres immerhin mehr als 4000 Klicks verzeichnet.

"Wir haben ein neues Marketing-Konzept gestartet mit strafferer Werbung, grün-weißen Luftballons, mit Flyern und Plakatständern in und um Unterbach. Wir wollen weg von diesem Image, dass wir uns dann mal im August sehen. Wir sind ganzjährig ansprechbar." Dass die Schützen einen Bürger- und keinen elitären Geselligkeitsverein bilden, zeigt auch die mediale Teilnahme am Projekt "Standfest", dass sich gegen den unkontrollierten Alkoholkonsum von Jugendlichen richtet. "Standfest" richtet sich gegen den Kontrollverlust auf der Straße, am Wegesrand und in der Wohnung, egal ob mit oder ohne Uniform.

Im kommenden Jahr um diese Zeit sieht man sich wieder auf der Gerresheimer Landstraße, am Schützenstand und im Festzelt – dann hoffentlich bei beständigem Sommerwetter.


Quelle: Rheinische Post D´dorf 12.08.2011

rheinischePOST120811.jpg

Quelle: Lokalkompass 10.08.2011

Quelle: Lokalanzeiger Erkrath 10.08.2011

lokal-1.gif lokal-2.gif

Quelle: WZ Düsseldorf 10.08.2011

WZ100811-1.gif WZ100811-3.gif WZ100811-4.gif
WZ100811-2.gif    

Quelle:  Wochenpost Erkrath 09.08.2011

Wochenpost090811.gif

Quelle: Lokalkompass 08.08.2011

Quelle: Wochenpost  26.07.2011

wochenpost.jpg

Quelle: Lokalkompass 27.07.2011

Quelle: Lokalkompass 18.07.2011

Quelle: Lokalkompass 06.07.2011

Quelle: Rheinbote  01.06.2011

img009b.jpg

Quelle: WZ Westdeutsche Zeitung  28.05.2011

img011.jpg

Hbertus Schützen in Duisburg-Laar


Quelle: Rheinische Post 26.04.2011

osterschiessen11.jpg

           

Quelle:  RP-ONLINE    26.04.2011  Link zum Online-Artikel der PR-Online

 

 Beim traditionellen Ostereierschießen auf dem Schießplatz "Am Zault" dürfen auch Laien mal ans Gewehr. Der Verein eröffnet bei schönem Wetter die Freiluftsaison.

 

 


Aktualisierung: 12.12.2011 - 15:17 / Redakteur: Webmaster
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen







April 2017
Mo Tu We Th Fr Sa Su
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30