Pressestimmen 2022

Pressestimmen.jpg

Hubertus-Schützen richten ihren Blick nach vorne

Quelle: Lokal Anzeiger Erkrath KW 16/2022

LAE_KW162022_Generalversammlung_PM.jpg

Generalversammlung - Schützen wählen neuen Vorstand

Unterbach, 03. April 2022 / Quelle: interner Bericht

 

Unterbach. Am Sonntag, 03. April 2022, hat die Generalversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach 1870 e.V. stattgefunden. Der zweite Vorsitzende, Thomas Bruckmann, konnte hierzu zahlreiche Mitglieder in der Gaststätte „Vereinshaus“ in Düsseldorf Unterbach begrüßen. Elmo Keller, erster Brudermeister der Unterbacher Schützen, bedauerte es, dass er nicht persönlich an der Versammlung teilnehmen konnte. Normalerweise findet die Generalversammlung jährlich, möglichst bis Ende Januar, statt. Aufgrund der andauernden pandemischen Lage war eine Verschiebung erforderlich, um allen Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, persönlich teilzunehmen. In einer Gedenkminute wurde der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Geistlicher Präses, Pfarrer Suitbert Junior, ist seit einiger Zeit erkrankt, so dass seine Teilnahme nicht möglich war. Die Bruderschaft übermittelt an dieser Stelle beste Genesungswünsche.

 

Mit der Generalversammlung geht wieder einmal eine Legislaturperiode des vor drei Jahren gewählten Vorstands zu Ende. Für die geleistete Arbeit und Engagement für die Bruderschaft und den Ort Unterbach gab es Lob und Dank. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten und ausführlichen Berichten zum vergangenen Jahr standen die Neuwahlen des kompletten Vorstandes und weiterer Funktionsträger im Vordergrund. Die Generalversammlung ist zuständig für die Genehmigung der Jahresberichte des geschäftsführenden Vorstandes, des Schatzmeisters, der Kassenprüfer, des Schießmeisters sowie des Jungschützenmeisters. Die Jung- und Schülerschützenabteilung freut sich über die Neuaufnahme von gleich drei neuen Mitgliedern.

 

Als wesentlicher Bestandteil wurde der geschäftsführende Vorstand entlastet. Die Entlastung des Vorstands ist im Verein nicht nur ein formeller Prozess. Wenn die Mitgliederversammlung den Vereinsvorstand entlastet, bedeutet es, dass der Verein hinter dem Vorstand steht und dessen Handeln vertraut. Für die Entlastung des Vorstandes und die Neuwahl des 1. Vorsitzenden werden von einem von der Versammlung zu wählendem geeignetem Mitglied durchgeführt. Mit dieser Aufgabe wurde der Ehrenvorsitzende, Herbert Bruckmann, betraut.

 

Elmo Keller wurde als Kandidat für die Wahl zum 1. Vorsitzenden vorgeschlagen und wurde anschließend als Brudermeister im Amt bestätigt. Die Mitglieder wählten Lars Schweden zum neuen 2. Vorsitzenden. Er möchte ab sofort mehr Verantwortung übernehmen und die Zukunft der Schützenbruderschaft aktiv mitgestalten. Thomas Bruckmann, dem ehemaligen 2. Vorsitzenden gilt der Dank für seine geleistete Vereinsarbeit in den vergangenen Jahren. Der zukünftige geschäftsführende und erweiterte Vorstand der Bruderschaft setzt sich aus bisherigen und einigen neuen Funktionsträgern zusammen. Manfred Neumann, 1. Schatzmeister, wurde in seinem Amt bestätigt. Andreas Diering, bislang 2. Geschäftsführer, übernimmt ab sofort in der Funktion des 1. Geschäftsführer deutlich mehr Verantwortung. Mit Saskia Albert steht ihm in der Funktion des 2. Geschäftsführers erstmals auch eine Frau bei der Vorstandsarbeit zur Seite. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem langjährigen Geschäftsführer Kai Baar, der nicht erneut für eine Wiederwahl kandidierte.

 

Oberst Thomas Schmidt, der die Bruderschaft über viele Jahre angeführt hat, möchte diese tragende Rolle auf eigenen Wunsch hin nicht weiter ausüben. Der Vorstand bedankte sich insbesondere bei ihm für sein Engagement und zeigte Verständnis für seine Entscheidung. In seine Fußstapfen tritt mit Sebastian Emde ein bekanntes Unterbacher Gesicht. Matthias Theisen wurde von der Versammlung zum neuen Hauptmann der Bruderschaft gewählt. Die Neuwahlen der weiteren Funktionsträger wurden zügig durchgeführt. Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:

 

Geschäftsführender Vorstand:

 

1. Vorsitzender: Elmo Keller

2. Vorsitzender: Lars Schweden

1. Schatzmeister: Manfred Neumann

1. Geschäftsführer: Andreas Diering

 

Erweiterter Vorstand:

 

Oberst: Sebastian Emde

Hauptmann: Matthias Theisen

2. Geschäftsführer: Saskia Albert

1. Platzmeister: Gerhard Fuhrmann

2. Platzmeister: Peter Kuhlemann

 

Weitere Funktionsträger:

 

1. Fahnenträger: René Richartz

Fahnenoffiziere: Andreas Diering, Christian Theisen

1. Kassenprüfer: Günter Rothe

2. Kassenprüfer: Johannes Schmidt

 

Auf Antrag und nach Abstimmung der anwesenden Schützen wurden die Neuwahlen des 2. Schatzmeisters sowie der Schießmeisterposten auf die kommende Mitgliederversammlung verschoben. Die Gestaltung des Schießsports und die damit verbundenen Aufgaben stellen eine hohe Verantwortung dar. Bis zur nächsten Mitglieder-versammlung wollen die Verantwortlichen erarbeiten, wie eine Zusammenarbeit und die Besetzung der Schießmeisterposten in Zukunft aussehen kann. Für ihren bisherigen Einsatz bedankte sich der Vorstand bei Jens Barkemeyer (2. Schatzmeister) und den beiden Schießmeistern Ulrich Emde sowie Gerhard Fuhrmann. Die Kameradinnen und Kameraden der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach gratulieren allen neuen Funktionsträgern recht herzlich und wünschen viel Glück und Erfolg bei den neuen Aufgaben.

 

Höhepunkt des Schützenjahres ist das Schützenfest in Unterbach. Coronabedingt konnte in den Jahren 2020 und 2021 leider kein Schützen- und Volksfest in Unterbach stattfinden. In diesem Jahr wird das traditionelle Schützen- und Volksfest mit Kirmes wieder stattfinden; und zwar vom 12. bis 15. August auf der Unterbacher Kirmeswiese „Am Zault“. Die Planungen hierfür sind bereits gestartet. Insbesondere die Repräsentanten der Bruderschaft, Königspaar Hartmut und Anke Albert, Jungschützenprinz Katharina Eßer und Bambini-Prinz Oliver Bruckmann freuen sich sehr darauf, ihr eigentliches Schützenfest von 2020 endlich nachholen und auch feiern zu können.

 

Zum Abschluss möchten wir berichten, dass nach langer Pause, umfangreichen Sanierungsarbeiten und zwischenzeitlich durch die Polizei erteilter Freigabe der Schießstätte wieder das traditionelle Oster- und Eröffnungsschießen stattfinden kann. Die Veranstaltung für die ganze Schützenfamilie findet an der Schießstätte „Am Zault“ auf der Kirmeswiese in Unterbach am Ostermontag, 18. April 2022, statt. Beginn der Veranstaltung ist um 11:00 Uhr. Die Unterbacher Schützen wünschen ein frohes und gesegnetes Osterfest und erholsame Feiertage.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lars Schweden

2. Vorsitzender

Aktualisierung: 30.04.2022 - 10:06 / Redakteur: Webmaster
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen







July 2022
Mo Tu We Th Fr Sa Su
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31